Wie alles begann

Wie alles begann

Für den Südpol ist ja kein Land zuständig“, sagte Stephan und blickte in die Sonne. „Da haben sich eben ein paar Menschen bereit erklärt, ab und an drauf zu achten. Zum Beispiel regelmäßig die Wasserqualität zu messen oder so. Sie nennen sich selbst Stewards.“ Lars und Monia wurden plötzlich ganz wach. „Also Menschen, die eine Lücke in der Gesellschaft erkennen und sie einfach füllen? Ohne viel Trara?“ Stephan nickte.

So entstand die Idee für das „home of the stewards“ – die Idee, Menschen, die bereits kleine oder große gesellschaftliche Lücken füllen, ein Zuhause zu geben. Und zudem diejenigen Menschen zu ermutigen, die sich bisher nur fast auf den Weg gemacht haben – das Ganze eingebettet in eine gemeinsame Haltung von selbstbewusster Bescheidenheit.

Und nun geht es los und wir halten Euch auf dem Laufenden über unsere Entwicklungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.